Home > Allgemein > Vermieterverein will 250 € Schadenersatz

Vermieterverein will 250 € Schadenersatz

24. April 2010

Am 22. April hat uns die folgende Email des VermieterVerein e.V. erreicht:

Sie haben uns ohne Rückfrage und ohne Prüfung in eine Liste von Auskunfteien aufgenommen. Dies ist falsch und hat in unserem Haus erheblichen Aufwand und Kosten verursacht. Sie werden daher aufgefordert:

– uns unverzüglich aus dem Verteiler zu entfernen
– uns eine Bestätigung darüber zukommen zu lassen
– uns einen Betrag von Euro 250,00 als Schadensersatz auf das Konto IVVB GmbH Nr. 105 XXX BLZ 570 XXX 20 zu überweisen.

Wir haben bereits erfolgreich dafür Sorge getragen, dass der Bundesverband Verbraucherzentralen uns und die gesamte Liste aus dem Netz genommen hat.

Dass wir keine Prüfung vorgenommen haben, ist falsch. Besucht man die Website des Vermietervereins und klickt auf der Startseite die Bonitätsauskunft an, steht auf der Folgeseite unmissverständlich „Auskunftei direkt“ sowie „die Auskunftei wird durch den VermieterVerein e.V. […] betrieben“:

Lediglich die Seite unter „Service -> Auskunftei“ hat man inzwischen nachgebessert:

Hinweis nach § 34 BDSG: Wir führen keine eigene Datei, die Daten werden von der Creditreform erfragt, ein Auskunftsanspruch besteht nicht.

Dass nach §34 BDSG kein Auskunftsanspruch besteht, ist jedoch falsch. Jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten verarbeitet, muss eine Selbstauskunfts-Anfrage beantworten – auch wenn darin nur steht, dass keine Daten über die anfragende Person gespeichert sind.

  1. 24. April 2010, 14:31 | #1

    Richtet mal einen Spendenbutton ein ich finde die Idee dermaßen klasse…

  2. 24. April 2010, 16:44 | #2

    Herrlich. Da zeigt sich das Inkassoregime. Von anderen ordentlich fordern und wenn man die selbst mal in die Pflicht nimmt fordert man auch gleich wieder.

  3. L’g
    24. April 2010, 23:56 | #3

    Köstlich! Selber fett Datenauskunftsdienste anbieten und dafür Geld einfordern und dann sagen „April, April, wir haben doch gar keine Daten!“ – Das mit dem Spendenbutton kann ich nur nachdrücklich unterstützen. 🙂

Kommentare sind geschlossen
Powered by: Digineo - Web-Entwicklung in Ruby On Rails und PHP