Home > Allgemein > Mieterauskunft24 verweigert die Annahme von Briefen

Mieterauskunft24 verweigert die Annahme von Briefen

18. August 2011

Die Mieterauskunft24 hat ihr Faxgerät ausgeschaltet und uns mitgeteilt, die Anfragen mögen doch bitte ausschließlich per Post gestellt werden. Vergangene Woche haben wir der Mieterauskunft24 nun einen Brief geschickt, der heute mit dem Vermerk „Annahme verweigert“ zurückgekommen ist:

Um den Grund für die Verweigerung der Annahme zu erfahren, habe ich eben den Inhaber der Mieterauskunft24 angerufen. Nachdem er meinen Namen gehört hat, ertönte nur noch ein Besetztzeichen. Die mehrfachen Versuche, ihn erneut ans Telefon zu bekommen blieben leider erfolglos. Das lassen wir natürlich nicht auf uns sitzen. Morgen werden wir die insgesamt 88 unterschriebenen Selbstauskunfts-Anfragen per Gerichtsvollzieher zustellen lassen! Die Annahme kann er dann nicht mehr verweigern. Wenn die Anfragen unbeantwortet bleiben, werden wir die zuständige Aufsichtsbehörde darüber in Kenntnis setzen. Wer etwas von der Mieterauskunft24 hört, möge uns bitte schreiben.

Update: Der Brief mit den Selbstauskunfts-Anfragen wurde von der Mieterauskunft24 geöffnet, anschließend wieder zugeklebt und schließlich mit unserer Absender versehen an uns zurückgesendet!

KategorienAllgemein Tags:
Kommentare sind geschlossen
Powered by: Digineo - Web-Entwicklung in Ruby On Rails und PHP