Home > Allgemein > Wir begrüßen den neuen Mitbewerber!

Wir begrüßen den neuen Mitbewerber!

8. April 2013

mzl.nqohtxmh.175x175-75Seit Anfang des Jahres haben wir Notiz genommen von einer weiteren App die Selbstauskünfte einfacher machen möchte. Sie heißt „Selbstauskünfte kostenlos“ und ist ausschließlich für das iPhone erhältlich.

Wir finden sehr interessant, wie die App und der Ablauf der Anfragestellung gestaltet ist, inklusive der Screenshots der App im AppStore. Einige Anregungen scheint sich der Mitbewerber bei unserer App „Selbstauskunft“ geholt zu haben. So sehen die Screenshots vom Konzept her (iPhone als Gerät + Erklärungstext als Headline + wechselnd Headline oben/unten + Gleiche „Willkommen“-Seite + Teils exakt gleiche Headline-Worte + Schrittbasierte Nutzerführung + fast identisches Set an empfohlenen Unternehmen + Gleiche Features in gleicher Screenshotnummer vorgestellt) unseren verblüffend ähnlich.

Die nicht unterschriebenen Selbstauskunfts-Anträge werden laut den AGB per Telefax oder E-Mail an die auskunftspflichtigen Stellen weitergeleitet. Weil die Landesdatenschutzbeauftragte für Bremen die unverschlüsselte Übermittlung der persönlichen Daten per E-Mail als problematisch einstuft, verzichten wir auf diesen Transportweg bewusst.

Wir haben da mal eine Vergleichsgrafik zu gemacht, mal so aus Spaß:

selbstauskunft_vs_kostenlos
Innerhalb von „Selbstauskünfte kostenlos“ kann für 1,79 € ein sogenanntes „Priority-Ticket“ gekauft werden.

Insgesamt finden wir es natürlich gut, dass sich auch andere des Themas annehmen, allerdings würde es uns noch mehr freuen, wenn Mitbewerber ein paar originelle Ideen haben wie man Dinge besser machen kann. In der vorgestellten App des Mitbewerbers sehen wir derzeit eher wenig, was wir daraus lernen könnten für eine Verbesserung. Schade! Wir hätten auch einige Kritikpunkte an der App vorzubringen, was z.B. die Transparenz angeht, was da eigentlich von meinen Daten wann und wo und wie lange gespeichert wird.

Unabhängig davon begrüßen wir an dieser Stelle den neuen Mitbewerber von https://selbstauskünfte-kostenlos.de ganz herzlich und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg! Anscheinend gibt es aber noch technische Probleme zu lösen. Das SSL-Zertifikat von https://selbstauskünfte-kostenlos.de/ war rund drei Wochen lang abgelaufen, bis es erneuert wurde. Desweiteren schreibt chip-online.de:

Nachteile: iOS-App hat im Test keine Funktion
Selbstauskünfte laden nicht:
Leider ging es im Test bei der Gratis-App über den Startbildschirm nicht hinaus. Dort werden normalerweise die Daten geladen. Im Test passierte jedoch nichts. Lediglich der Ladebalken war zu sehen. Dadurch kommen Sie gar nicht erst in die Info-App. Auch eine Anfrage beim Entwickler brachte keinen Erfolg. Er antwortete darauf nicht.

[Update 18.04.2013] Die Liste der auskunftspflichtigen Stellen hat sich auf 0 Stellen reduziert. Möglicherweise eine technisches Problem.

KategorienAllgemein Tags:
  1. Name
    9. April 2013, 21:18 | #1

    Honeypot. Würde ich nicht benutzen.

Kommentare sind geschlossen
Powered by: Digineo - Web-Entwicklung in Ruby On Rails und PHP