Schober stellt Vermarktung von Privatadressen ein

Die Schober Information Group Deutschland GmbH zieht sich aus dem Adresshandel mit Privatanschriften zurück und hat durch Ihre Rechtsvertretung erklären lassen:

Unsere Mandantin hat mir Wirkung ab dem 01.04.2014 die Vermarktung der Consumer Adressen vollständig eingestellt und ist in diesem Sinne nicht mehr am Markt werbend tätig.

Schober dürften durch die 42.408 über uns zugestellten Selbstauskunfts-Anfragen sicherlich nur geringe Kosten entstanden sein. Schließlich haben uns zahlreiche Betroffene gemeldet, dass sie trotz Mahnung und Fristsetzung keine Auskunft erhalten haben.

2 Antworten auf &‌#8222;Schober stellt Vermarktung von Privatadressen ein&‌#8220;

  1. Wenn dem so ein soll, wieso steht das Angebot dann immer noch auf deren Homepage und ist im Shop ohne weiteres verfügbar? Das finde ich gelinde gesagt etwas seltsam…

Kommentare sind geschlossen.