Anfragen als selbst verschickt kennzeichnen

Auf euren Wunsch können Anfragen nun mit Angabe eines Datums als „selbst verschickt“ gekennzeichnet werden. Sie müssen sich dafür im Status „warten auf Versand“ oder „Versand fehlgeschlagen“ befinden. Die selbst versendeten Anfragen werden in der Statistik der jeweiligen Unternehmen berücksichtigt – nicht jedoch in unserer Versandstatistik.

deaktivierte Unternehmen

Im Laufe der Zeit haben wir die Kriterien geändert, anhand derer entschieden wird, ob ein Unternehmen über selbstauskunft.net angeschrieben werden kann. Wir sind bemüht, die Gründe für die Deaktivierung eines Unternehmens auf der jeweilige Unternehmensseite nachvollziehbar darzulegen. Sollte dennoch eine Information fehlen, gebt uns bitte Bescheid, damit wir sie nachtragen. Auf euren Wunsch gibt es …

Zusätzlicher Faxserver

Am 11. Januar haben wir die Möglichkeit geschaffen über Paypal und Flattr für selbstauskunft.net zu spenden. Seitdem sind über Paypal bis zum heutigen Tage von 15 Spendern insgesamt 93,08 € eingegangen, wovon nach Abzug der Paypal-Gebühren immerhin noch 86,04 € bleiben. Zusätzlich wurden wir vier mal geflattert. Einen herzlichen Dank an alle Spender! Gerne möchten …

Unser Fax läuft heiß

Aufgrund der unerwarteten Medienresonanz durch einen Artikel auf netzpolitik.org, [Update] der Verlinkung durch Udo Vetter und Erwähnung auf mydealz.de [/Update] (dennoch herzlichen Dank!) haben wir statt des üblichen Faxaufkommens von 100 bis 300 Faxen pro Tag nun ein vielfaches zu stemmen. Alleine in den vergangenen drei Tagen wollten insgesamt 66.526 Faxe versendet werden. Momentan faxen …

unsere Android-App ist draußen

Selbstauskünfte können ab jetzt über unsere neue selbstauskunft.net Android-App angefordert werden! Unterschrieben wird darin nicht per Maus, sondern mit dem Finger auf dem Display. Zur Zeit eignet sich die App nur für Leute, die bisher noch keinen Account bei selbstauskunft.net haben, weil sie die zur Eingabe und Übertragung der persönlichen Daten konzipiert ist. Für eine …

Unterschrift statt Ausweiskopie

Nach Rücksprache mit mehreren Landesdatenschutzbeauftragten dürfen Unternehmen bei der Anforderung einer Selbstauskunft keine Ausweiskopie verlangen. Seit der Änderung des Personalausweisgesetzes vom 1. November 2010 besteht außerdem ein Kopierverbot des Ausweises für solche Zwecke. Von der Landesdatenschutzbeauftragen aus Bremen liegt uns folgende Stellungnahme vor: