Neues Meldegesetz baut Datenschutz ab

Wir alle müssen irgendwann im Leben die Dienste eines dafür zuständigen Meldeamtes in Anspruch nehmen. Der Eine vielleicht häufiger als der Andere, je nach Lebensumständen. Künftig muss der Bürger hier gut aufpassen und für den Schutz seiner persönlichen Daten sorgen. Denn am Freitag, den 29. Juni wurde im Bundestag das Gesetz zur Fortentwicklung des Meldewesens …

Mieterauskunft24 veröffentlicht vertrauliches Dokument

Es vergeht kaum ein Tag, an dem es nichts amüsantes über die Mieterauskunft24 zu berichten gibt. Mit einer einstweiligen Verfügung wurde mir vergangenes Jahr untersagt, Inhalte aus Briefen/Faxen/E-Mails der Mieterauskunft24 wörtlich zu zitieren, die mit einem Vertraulichkeitsvermerk gekennzeichnet sind. Der Betreiber der Mieterauskunft24 versieht seitdem anscheinend einfach JEDES Schriftstück mit einem solchen Vertraulichkeitsvermerk. So sind …

Mieterauskunft24 stellt Rechnung für Auskünfte

Einer Person, die bei der Mieterauskunft24 eine Selbstauskunft anforderte, bekam mit der Auskunft eine Rechnung über 7,60 € für „Bearbeitungsgebühr und Transport der Auskunft“, die binnen 7 Tagen zu zahlen seien. Als Begründung wird angeführt, dass Auskünfte nach §34 BDSG nur unentgeltlich seien, wenn Daten zur Person gespeichert seien. Eine Antwort in der steht, dass …

VSG Unternehmergesellschaft nimmt Datenschutz nicht so ernst

Ein merkwürdiges Verständnis von Datenschutz legt die Betreiberin von mietnomaden-stop.com zu Tage. Auf Wunsch der VSG Unternehmergesellschaft stellen wir die Anfragen seit dem 21. Mai 2010 an diese nur noch per E-Mail zu.

Schufa: Fehler über Fehler

Für die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Finanztest hat die Stiftung Warentest über 89 Testpersonen Selbstauskünfte bei den sechs größten Auskunfteien angefordert. Die Ergebnisse sind ernüchternd: Der Test bestätigt vorhandene Bedenken: Die Auskunfteien speicherten unvollständige und falsche Daten und ar­beiteten nach undurchsichtigen Regeln. Nur 11 von 89 Testpersonen bekamen von der Schufa eine vollständig korrekte Auskunft.

MietPROfil verlangt Online-Registrierung

Nachdem wir die Auskunftei MietPROfil GbR in unsere Datenbank aufgenommen haben, hat diese am ersten Tag 28 Faxe von uns bekommen. Offenbar erschrocken von dem plötzlichen Auskunftsinteresse hat die MietPROfil nach nur einem Tag ihr Faxgerät abgeschaltet und die Faxnummer von ihrer Internet-Seite entfernt. Alle 41 Anfragen, die seitdem nicht zugestellt werden konnten, haben wir …

Inkasso Arnold verschlimmbessert AGB

Inkasso Arnold hat gestern seine AGB (wir berichteten) angepasst, sie sind vom Datum „2007-2013“ (kein Scherz!). Ob er alle seine Mandanten über die grandiose Neuerung informiert? In der neuen Fassung ist jedenfalls die Angabe „Daten stammen entweder aus eigenem Datenbestand“ rausgeflogen. Ich möchte wetten, dass der Herr Arnold sich mit der Änderung ins eigene Bein …